PIA VPN

8.4

Eigenschaften

8.6/10

Wert für Geld

8.5/10

Einfach zu benutzen

8.3/10

Preis

8.0/10

Pros

  • Hohe Sicherheit
  • Entsperrt Netflix USA
  • Extrem Einfache Bedienung
  • Torrent-freundlich
  • Günstiger Preis

Cons

  • Funktioniert nicht für alle Netflix Bibliotheken
  • Entsperrt kein Amazon Prime Video und kein Hulu
  • Könnte mehr Funktionen haben

Privat Internet Access: Der ultimative PIA VPN Test

Privat Internet Access Erfahrung: Sie suchen ein sicheres VPN, das Ihre IP Adresse versteckt, keine Log-Dateien speichert und zugleich günstig ist? Dann sollten Sie einen genaueren Blick auf PIA VPN werfen. Ich habe das VPN für Sie getestet. Finden Sie alle Testergebnisse in diesem Beitrag.

Privat Internet Network in Kürze

Keine Zeit, die Privat Internet VPN Test-Details zu lesen? Kein Problem. Hier finden Sie die wichtigsten Erkenntnisse meiner PIA Erfahrung im Überblick.

  • Einfache Bedienung: Privat Internet Network ist eines der VPNs, das sich am allereinfachsten bedienen lässt. Es hat eine super übersichtliche Nutzeroberfläche und zeigt sämtliche Funktionen auf den ersten Blick an.
  • Anonym surfen und Torrents nutzen: PIA VPN versteckt Ihre IP Adresse zuverlässig. Sie surfen zu jeder Zeit anonym, sodass Sie auch Torrents herunterladen können. Ihre Identität bleibt stets versteckt.
  • Hohe Sicherheit und Privatsphäre: Private Internet Access Logs? Fehlanzeige. Das VPN speichert keine Log-Dateien. Ihre Sicherheit im Internet ist stets gewährleistet und Ihre Privatsphäre geschützt.
  • Geschwindigkeit: Leider ist das VPN nicht besonders schnell. Es kommt auf den Server an, mit dem Sie sich verbinden. Generell gibt es aber schnellere VPNs auf dem Markt.
  • Streaming: Da das VPN zum Teil nicht schnell genug ist, eignet es sich auch nicht immer zum Streamen. Hinzukommt: Es werden nicht alle Geoblockaden aufgehoben. Netflix USA zum Beispiel funktioniert sehr gut. Hulu oder Amazon Prime Video wiederum funktionieren leider nicht. Zumindest hat es bei meinem PIA Test nicht geklappt.
  • Bis zu 10 parallele Verbindungen: Das wiederum ist super. Sie können Privat Internet Network mit bis zu zehn Geräten gleichzeitig nutzen. Das spart Geld und ist komfortabel, da Sie auf jedes Ihrer Geräte PIA VPN spielen können, ohne mehrere VPNs abonnieren zu müssen.

Preis

Beginnen wir mit meiner Privat Internet Access Erfahrung hinsichtlich der Kosten und der Abonnement-Möglichkeiten.

Super Preis-Leistungsverhältnis

PIA VPN überzeugt mit einem super Preis-Leistungsverhältnis. Es bietet solide Funktionen zu einem wirklich günstigen Preis. Die Kosten sind deutlich niedriger als bei vielen anderen Premium Anbietern, die ich getestet habe.

3 verschiedene Abonnements

Sie können bei Privat Internet Network zwischen drei verschiedenen Abonnement-Optionen wählen.

Top Deal: 2 Jahres-Abonnement

Das beste Abonnement ist das 2 Jahres-Abo. Sie bezahlen nur 1,99 Euro monatlich und erhalten 2 Gratis-Monate on top. Das ist meine Empfehlung. Mit diesem Abo erhalten Sie den besten Preis.

Halbjahres-Abo

Alternativ können Sie PIA VPN für 6 Monate abonnieren. Dann zahlen Sie 6,79 Euro pro Monat. Das ist auch noch ok, aber deutlich teurer als das 2 Jahres-Abo.

Monats-Abo

Wer sich nicht so lange binden möchte, kann PIA VPN auch monatlich abonnieren. Das Monats-Abo hat allerdings seinen Preis. Es kostet 10,69 Euro im Monat.

Je länger das Abo, umso günstiger der Preis

Ich empfehle Ihnen, Privat Internet Network für 2 Jahre zu abonnieren. So sparen Sie jede Menge Geld und profitieren von einem guten VPN Dienst. Solange Sie Ihr VPN nicht ausschließlich zum Streaming nutzen möchten, ist PIA VPN ein gutes virtuelles privates Network.

7 Tage gratis testen

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob das VPN für Ihre Zwecke geeignet ist, probieren Sie es doch erst einmal aus. So machen Sie Ihre eigene Privat Internet Access Erfahrung. Sie können Privat Internet Network bis zu 7 Tage gratis testen. Wenn Sie nicht zufrieden sind, geben Sie es innerhalb dieser 7 Tage einfach wieder zurück. Mit der Geld zurück Garantie erhalten Sie Ihr Geld zurückerstattet.

Eine offizielle PIA VPN Testversion existiert leider nicht. das ist ein bisschen schade. Denn 7 Tage ist doch etwas kurz. Es gibt aber noch eine andere Möglichkeit, für längere Zeit das VPN auszutesten und seine Privat Internet Access Erfahrung zu machen.

Special Tipp: Monatsabonnement abschließen und 1 Monat testen

Wem 7 Tage nicht ausreichen, dem empfehle ich, das VPN erst mal für einen Monat zu abonnieren. Das kostet gute 10 Euro, die sich lohnen. Sie können das VPN 30 Tage lang ausprobieren. Das reicht aus, um sich seine eigene Privat Internet Access Erfahrung zu machen.

Streaming und Geoblockaden lösen

Neben Sicherheit im Internet ist das Aufheben von Geoblockaden ein zentrales Kriterium für ein gutes VPN. Meine Privat Internet Access Erfahrung zeigt allerdings, dass dies mit PIA VPN nur bedingt funktioniert.

Schauen wir uns zunächst Netflix an, der größte und beste Streaming Anbieter. Ich habe Netflix ausführlich mit Privat Internet Network getestet. Meine Privat Internet Access Erfahrung war allerdings nur mittelmäßig.

Warum Geoblockaden?

Zunächst aber zu den Geoblockaden. Warum gibt es diese Blockaden? Ganz einfach. Jeder Sender hat die Rechte für ein bestimmtes Land. Dort ist er verfügbar, in anderen Ländern nicht. Der Grund sind die Urheberrechte, die damit geschützt werden.

Der Streaming Anbieter erkennt Ihren Standort anhand Ihrer IP Adresse. Befinden Sie sich in der Schweiz, haben Sie normalerweise eine Schweizer IP. Sind Sie in Deutschland, eine deutsche. Etc.

Sehr gutes VPN löst Geoblockaden

Mit einem sehr guten VPN können Sie diese geographischen Blockaden umgehen. Es versteckt Ihre eigentliche IP Adresse. Sie gehen mit der IP des VPN Servers online, mit dem Sie verbunden sind.

Aber: Nicht jedes VPN entsperrt die Blockaden. Bei PIA hat es manchmal funktioniert, manchmal nicht.

Netflix USA, UK, Kanada, Australien funktionieren

PIA entsperrt Netflix USA. Das ist schon mal gut. Denn Netflix USA bietet die größte Film- und Serienauswahl. So können Sie auch von der Schweiz aus die riesige US-Netflix Bibliothek sehen. Bei meinem Test habe ich 3 US-Server getestet. Sie haben top funktioniert. Dasselbe gilt für Netflix UK (hier habe ich 2 Server getestet), Kanada und Australien (jeweils mit 1 Server getestet). Auch hier entsperrt PIA die Geoblockaden.

Netflix Deutschland funktioniert leider nicht

Die schlechte Nachricht: Netflix Deutschland konnte das VPN leider nicht entsperren. Ich habe es mit verschiedenen Servern probiert. Es hat aber nicht geklappt. Netflix Mexiko und Japan konnte ich ebenso nicht entsperren.

Hulu und Amazon Prime Video funktionieren auch nicht

Neben Netflix gibt es auch noch andere gute Streaming Anbieter. Zum Beispiel Hulu und Amazon Prime Video. Auch hier hat das VPN leider nicht funktioniert, obwohl ich mehrere Server ausprobiert habe.

Tipp

Wenn Sie ein VPN nur zum Streamen suchen, dann rate ich nicht zu PIA. Denn es werden zu viele Plattformen nicht entsperrt. Und auch die Geschwindigkeit ist teilweise zu langsam. Vielleicht ändert PIA das zukünftig noch. Aber bislang funktioniert es nicht. Daher sind Sie beim Streaming mit anderen VPNs besser beraten. Nehmen Sie eines meiner top 3 VPNs dafür. Diese entsperren die Geoblockaden zuverlässig.

Hohe Sicherheit und Schutz der Privatsphäre

Was dafür wirklich super ist bei dem VPN ist die hohe Sicherheit. Sie sind mit dem VPN immer sicher im Internet und Ihre Privatsphäre ist geschützt.

Keine Log-Files

Das VPN speichert keine Log Files. Die strenge No Log Politik sorgt dafür, dass Ihre Aktivitäten im Internet nicht gespeichert werden.

  • PIA hat eine sehr strenge und transparente Regelung für den Schutz der Privatsphäre.
  • Das VPN hat den Hauptsitz zwar in den USA und zählt damit zur 5/9/14 Eyes Alliance. Wenn aber eine Behörde PIA auffordert, Daten preiszugeben, so ist das gar nicht möglich, weil keine Daten gespeichert werden.
  • Es gibt auch zwei Beispiele, bei denen Behörden tatsächlich Daten von PIA wollten (2015 und 2017). Aber PIA hatte nichts zu übergeben. Sie sehen daher: Sie können sich absolut sicher sein mit PIA.

DNS Leak Protection

Darüber hinaus verfügt das VPN über eine DNS Leak Protection. Sie können das selbst ausprobieren – mit IPLeak.net.

Ich habe es ebenso getestet. Sie gehen einfach auf die genannte Seite und checken, ob IP oder DNS Leaks festgestellt werden.

Ich konnte keinen einzigen Leak feststellen. Das ist super. Meine IP Adresse war immer versteckt. So können Sie absolut anonym im Internet surfen.

Sicher und anonym auch bei Torrents

Das heißt: Sie können mit dem VPN sogar Torrents nutzen. Dafür ist es essenziell, dass Sie immer anonym sind und zu keiner Zeit Ihre IP nach außen dringt. PIA gewährleistet das! Daumen hoch zum Thema Anonymität!

Kill Switch – Notaus für absolute Anonymität

Gerade wenn Sie Torrents nutzen, dürfen Sie keine 2 Sekunden Ihre Anonymität aufgeben. Deshalb hat das VPN die Kill Switch Funktion. Ist das VPN einmal down, wird über dieses Notaus der Datenverkehr sofort gestoppt. Ihre Identität bleibt versteckt. Erst wenn die Verbindung wieder steht, werden die Daten weitertransferiert.

Datenverschlüsselung

Ihre Daten werden nach AES 125-bit Standard verschlüsselt. Dies gewährleistet, dass Cyberkriminelle nicht an Ihre Daten gelangen können. Zwar ist das Sicherheitslevel nicht ganz so hoch wie bei der AES 256-bit Verschlüsselung auf Militärstandard Niveau. Aber: Ihre Daten sind dennoch wirklich sicher.

  • Stellen Sie einfach bei „Einstellungen“ den Verschlüsselungsalgorithmus manuell ein.
  • Klicken Sie die Handshake Verschlüsselung an.
  • Und wenn Sie Fragen haben, gehen Sie auf die Webseite zu den FAQs. Hier stehen super Tutorials bereit.

Auch einen Malware Schutz, einen Tracking Schutz sowie Port Forwarding hat das VPN zu bieten.

Mega einfache Bedienung

Ein weiterer Pluspunkt ist die ultra einfache Bedienung des VPNs. Das hat mich wirklich begeistert.

Ich habe selten ein VPN gesehen, das intuitiver oder einfacher ist.

  • Alle notwendigen Funktionen sind voreingestellt.
  • Das Interface ist klar strukturiert und anwenderfreundlich.
  • Es lässt sich leicht navigieren.
  • Einfach die App öffnen, Login Daten eingeben, und fertig.

 

Server Auswahl

Kommen wir jetzt zur Serverauswahl.

Großes Server Netzwerk

  • Das VPN hat mehr als 3.000 Server in 30 Ländern.
  • Damit ist das Servernetzwerk recht groß – das ist immer gut.
  •  Sie haben damit nämliche eine sehr gute Auswahl, um immer den schnellsten Server zu finden.
  • Je mehr Server zur Verfügung stehen, umso besser. Damit finden Sie immer einen Server, der gerade nicht überlastet ist und von wenigen Anwendern genutzt wird.

Wie findet man den besten Server?

Wenn Sie sich mit einem VPN Server verbinden möchten, klicken Sie einfach auf den großen Button in der Mitte – und schon connecten Sie sich mit Ihrem Lieblingsserver. Für Netflix USA zum Beispiel nehmen Sie einen Server in den USA. Dann haben Sie eine US IP Adresse und können Netflix USA entsperren.

Den besten Server findet das VPN für Sie ganz automatisch.

  • Das VPN schlägt automatisch den schnellsten Server vor.
  • Bei jeder Server Location wird die Ping Zeit angezeigt.
  • Grüne Ping Time: Schnellster Server
  • Gelbe Ping Time: Mittelschneller Server

Die Server, die Sie am häufigsten verwenden, speichern Sie einfach unter Favoriten.

Kompatibel mit sämtlichen Geräten

Sie können das VPN mit sämtlichen Geräten und Betriebssystemen nutzen: Mac, Windows, Android, iOS und Linux.

Es stehen jeweils native Apps zur Verfügung, die sich super leicht nutzen lassen. Egal, welches Betriebssystem, die Apps funktionieren alle ähnlich – bis auf iOS. Dabei müssen Sie leider auf die MACE Adblocker Funktion verzichten. Und Sie nutzen IPsec – OpenVPN steht nicht zur Verfügung.

Browsererweiterungen gibt es für Opera, Firefox und Chrome. Schauen Sie einfach auf die Webseite – dort finden Sie Anleitungen zur jeweiligen Installation.

Die Installation auf dem Router funktioniert auch – inkl. Tomate, DD-WRT und pfSense.

10 gleichzeitige Verbindungen

Das ist besser als bei so manchem Premium VPN: Sie können bis zu 10 Geräte mit dem VPN nutzen. So sparen Sie kosten, denn Sie können das VPN einfach mit Freunden oder Familie teilen.

Protokolle

Sie können das Protokoll manuell konfigurieren – mit L2TP/IPsec, OpenVPN, PPTP sowie SOCKS5 Proxy.

Oder Sie machen es sich einfacher und nehmen das voreingestellte Protokoll. Die Apps nutzen jeweils OpenVPNaußer iOS, wie oben erwähnt (IPsec). Alternativ können Sie auch UDP und TCP verwenden.

Zusammenfassung

Jetzt wissen Sie alles über PIA. Es ist ein absolut solides virtuelles privates Netzwerk, das eine hohe Sicherheit gewährleistet und Ihre Privatsphäre schützt.

Sie können damit Torrents nutzen und Netflix USA streamen. Sogar bis zu 10 gleichzeitige Verbindungen sind möglich.

Und das Beste: Es ist super einfach zu bedienen. Ich habe selten ein VPN getestet, das so leicht zu nutzen ist.

Die Geschwindigkeiten waren allerdings eher durchwachsen. Zudem hebt das VPN nicht alle Geoblockaden auf – Netflix Deutschland, Hulu oder Amazon Prime Video zum Beispiel funktionieren nicht. Dafür sollten Sie eines meiner top 3 VPNs nehmen.

Für Basisfunktionen und eine top Sicherheit bei super leichter Bedienung eignet sich PIA dafür super. Abonnieren Sie das VPN und überzeugen Sie sich selbst!

PROS

  • Hohe Sicherheit & Schutz der Privatsphäre
  • Super leichte Bedienung
  • Torrents erlaubt
  • Günstig (2 Jahres Abo)
  • Entsperrt Netflix US

CONS

  • Hebt nicht alle Geoblockaden auf
  • Entsperrt Netflix Deutschland nicht
  • Funktioniert nicht bei Hulu und Amazon Prime Video
  • Funktionsvielfalt ausbaufähig

Häufig gestellte Fragen

Ist PIA ein gutes VPN?

Grundsätzlich ist es ein gutes VPN. Sie können damit sicher im Internet surfen. Ihre Anonymität ist gewährleistet, sodass Sie sogar Torrents nutzen können. Was das Streaming anbelangt, so gibt es besseres VPNs. Netflix USA wird entsperrt. Netflix Deutschland nicht. Auch Hulu und Amazon Prime Video funktionieren nicht.

Ist PIA teuer?

Nein, PIA kostet lediglich 1,99 Euro im Monat, wenn Sie ein 2 Jahres Abo abschließen. Das ist wirklich ein super Preis für solide Funktionen.

Ist PIA auch für Anfänger geeignet?

Ja, total. Es ist eines der VPNs, das sich am leichtesten bedienen lässt. Die Funktionen sind selbsterklärend und voreingestellt. Die Navigation ist einfach und übersichtlich. Absolut zu empfehlen – auch für Nicht-Technik-Profis.


Michael

Michael ist ein freiberuflicher Autor mit jahrelanger Erfahrung in verschiedenen Bereichen, darunter Cybersicherheit, Technik, Kulturkritik und Medienkompetenz. Er setzt sich für Cybersicherheit und Privatsphäre in unseren eigenen vier Wänden ein. Mit VPN-Anbietern kann jeder geschützt werden und er erklärt, wie.
Mehr Info

Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Allgemeine Informationen

Weitere Informationen zu verschlüsselten Verbindungen finden Sie auf unserer Homepage. Ok, dort finden Sie unser VPN-Ranking.
Zur Startseite
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram