Schweizer Fernsehen im Ausland schauen

19 mei, 2024

Herausforderungen beim Zugriff auf Schweizer Fernsehsender im Ausland: Trotz der globalen Vernetzung stehen Nutzer, die sich im Ausland aufhalten, sei es wegen Urlaub, Geschäftsreisen oder wohnhaft ansässig, vor der Herausforderung, auf ihre vertrauten Schweizer Fernsehsender zuzugreifen. Geografische Beschränkungen und länderspezifische Einschränkungen können den Zugang zu den gewohnten Inhalten erschweren, was äußerst ärgerlich sein kann, wenn man gerade auf die Medieninhalte zugreifen möchte.

Das Anliegen dieses Artikels besteht darin, Lösungen und Möglichkeiten zu präsentieren, wie man trotz räumlicher Entfernung zum Heimatland Schweizer Fernsehen im Ausland genießen kann. Das beinhaltet z.B. den Zugriff auf die Standard-Programme von SRG (wie SRF, RTS, RSI, RTR und SWI) in herausragender Bild- und Tonqualität.

In diesem Artikel soll ihnen durch die Vorstellung unterschiedlicher Methoden und Technologien, wie Satellitenempfang, virtuelles privates Netzwerk und Proxy, ermöglicht werden, die Freiheit und die Flexibilität zu vertrauten Sendern und Inhalten jederzeit außerhalb der Schweiz aufrechtzuerhalten. So kann ihnen ein Stück Heimat in die Ferne gebracht werden.

Schweizer Fernsehen im Ausland schauen: mit ExpressVPN, RISIKOFREI!

Wollen Sie Schweizer Fernsehen im Ausland schauen? Mit ExpressVPN erhalten Sie ein erstklassiges VPN mit herausragenden Funktionen, das auf höchste Geschwindigkeit und modernste Technologien ausgerichtet ist. Testen Sie es volle 30 Tage ohne Risiko. Falls Sie nicht zufrieden sind, erhalten Sie Ihr Geld ohne Rückfragen per Rückgabegarantie zurück.

Profitieren Sie jetzt von unserem Angebot: 3 Monate GRATIS + 49 % Rabatt, kombiniert mit der 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Probieren Sie es aus! 🙂

Aktualisiert: 19 mei, 2024

Satellitenempfang: DVB-S – Schlüsselweise Unterhaltung per Satellit

Sie können Ihr Zuhause mithilfe einer Satellitenschüssel mit der vielfältigen Welt der digitalen Unterhaltung verbinden. Nachdem Sie Ihre Parabolantenne auf den Hot-Bird-Satelliten (Position 13° Ost) ausgerichtet haben, können Sie als Auslandschweizer die Schweizer Programminhalte - z.B. die von SRG - in exzellenter Bild- und Tonqualität genießen, Zugriff auf mehrere hundert Kanäle aus aller Welt erhalten und aus einer umfangreichen Auswahl an Zusatzdiensten wählen. Dank des Satellitenempfangs sind Sie nahezu flächendeckend in ganz Europa versorgt.

Satellitenspiegel

Die Parabolantenne, empfohlener Mindestdurchmesser: 80 cm, sollte außerhalb des Gebäudes in Richtung Süden montiert werden – vorzugsweise mit fachmännischer Unterstützung. Kleinere Antennen verfügen über zu geringe Signalleistungen, um Störungen bei schlechtem Wetter zu vermeiden.

Die Option mit Doppel-LNB ermöglicht zudem einen gleichzeitigen Zugriff auf die Satellitensysteme von Eutelsat (Position 13° Ost) und Astra (Position 19,2° Ost). Dadurch erhalten Sie Zugang zu einer noch breiteren Palette von Programmen in verschiedenen Sprachen.

Weitere detaillierte Informationen herunterladen: Installation der Satelliten

Versorgungskarte Satellit: Eutelsat Hot Bird 13G, Transponder 123

Versorgungskarte Satellit: Eutelsat Hot Bird 13G, Transponder 123

Quelle: Eutelsat

Fernseh- und Rundfunkprogramme

Über den Satelliten Eutelsat Hot Bird werden die Angebote des Schweizerischen SRG SSR Fernseh- und Rundfunkprogramme übertragen. Hier sind die Einstelldaten und die Fernsehprogramme über den Satelliten:

Einstelldaten

EigenschaftenDaten
TransponderDownlink T123
ID123
Position13° Ost
PilotAktiv
Symbolrate Msym/s29.700
PolarisationHorizontal
Frequenz GHz10.971
ModulationDVB-S2 (8PSK)
FEC2/3

Standard Fernsehprogramm des SRG

SRF 1SRF 2SRF infoRTS 1RTS 2RSI LA 1RSI LA 2

Alle Sendungen werden in hochauflösender HD-Qualität ausgestrahlt; HDTV, hochauflösendes Fernsehen. Ein DVB-S2-kompatibler Receiver ist erforderlich.

*Zum Weiterlesen
HDTV
High Definition Television (HDTV) ist eine Abkürzung für hochauflösendes Fernsehen. Dieser digitale TV-Standard zeichnet sich durch eine minimale Auflösung von 1280 x 720 Pixeln aus oder, im Fall von Full-HD, mit 1920 x 1080 Pixeln.
DVB-S2
Eine für die Ausstrahlung von HDTV-Programmen weiterentwickelter Satellitenübertragungsnorm. Um die HDTV-Programme der SRG zu empfangen, wird ein DVB-S2-kompatibler Receiver benötigt.
Receiver
Ein Satellitenfernsehempfänger, oft auch als Sat-Receiver bezeichnet (von englisch "Receiver" für "Empfänger"), ist ein Gerät aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik. Es ermöglicht den Empfang von Fernseh- und Radioprogrammen von Rundfunksatelliten durch eine Parabolantenne. Die vom Sat-Receiver empfangenen Bild- und Tonsignale werden an entsprechende Ausgabegeräte, wie beispielsweise Fernseher, weitergeleitet
.

Set-Top-Box

Um die empfangenen digitalen Signale zu entschlüsseln und für Ihren Fernseher aufzubereiten, ist eine Set-Top-Box oder ein modernes TV-Gerät mit integriertem DVB-S2-Tuner erforderlich. Beide Geräte, sei es die Set-Top-Box oder das TV-Gerät, sollten UHD-tauglich sein und/oder HEVC bzw. H.265 unterstützen sowie über eine HbbTV-Funktion verfügen.

Set-Top-Boxen werden in der Regel bereits vorprogrammiert ausgeliefert. Nach dem Anschließen des Tuners an die Parabolantenne und dem Einschalten sind die Programme sofort abrufbar. Falls die Reihenfolge nicht Ihren Vorstellungen entspricht, können Sie diese im Menü "Satellitenkanäle bearbeiten" ändern. Wenn der Tuner nicht vorprogrammiert ist, können Sie ihn gemäß der Bedienungsanleitung einstellen und einen Sendersuchlauf durchführen.

*Zum Weiterlesen
Set-Top-Box
Der Begriff "Oben-Drauf-Box" bezieht sich auf externe Empfänger, die zwischen Antenne, Satellitenspiegel oder Kabel und dem Fernsehgerät installiert werden. Set-Top-Boxen kommen zum Einsatz, wenn beispielsweise der Fernseher keinen integrierten Satellitentuner hat oder nicht in der Lage ist, digitale Signale zu verarbeiten. Diese Boxen verfügen über eine eigene Fernbedienung und bieten zusätzliche Funktionen wie Aufnahmemöglichkeiten oder Video-on-Demand.
Tuner
Ein Tuner (aus dem Englischen: to tune, was "stimmen" oder "abstimmen" bedeutet) ist der Empfangsteil in Fernsehgeräten oder Radios. Er selektiert das gewünschte Programm aus dem Antennensignal heraus.

CA-Module

Das CA-Modul fungiert als Verbindungs-Schnittstelle zwischen dem Empfangsgerät und der Sat-Access-Karte. Es wird direkt in den CI-Slot des Endgeräts eingesteckt. Dieses Modul ist erforderlich, um die Entschlüsselung durchzuführen und muss zertifiziert sein. Ältere oder nicht zertifizierte Module können oft Empfangsprobleme verursachen und sollten durch aktuelle Modelle ersetzt werden. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an den Fachhandel.

*Zum Weiterlesen
CA
Zu den gängigen Verschlüsselungssystemen gehören: Irdeto,Mediagard, Conax, Cryptoworks, Nagravision, Viaccess-Orca.
CI
Die Common Interface (CI) ist eine durch die DVB-Plattform spezifizierte Schnittstelle für digitale Receiver, die dazu dient, ein Conditional-Access-Modul anzuschließen.

Viaccess-Orca: zertifizierte CA-Module für Karten Version 5.0, 6.0 und 7.0

Die nachfolgenden Module sind im Schweizer Fachhandel verfügbar. Die Liste ist nicht abschließend. Beachten Sie bitte, dass nicht jedes Modul mit jedem Receiver oder Fernsehgerät kompatibel ist. Es wird empfohlen, dies vor dem Kauf des Moduls im Fachhandel zu klären.

HerstellerModellVerfügbarkeit im Fachhandel
TechniSatTechniCrypt VAAktuell erhältlich
ICECRYPTACS 3 Dual DescramblingAktuell erhältlich
HelveticamHelveticam ProAktuell erhältlich
SMITSecure CAM ACS 5.0Aktuell erhältlich
SMITPROFESSIONALAktuell erhältlich
SMITSecure CAM ACS 4.1Aktuell erhältlich
SWISS CI ModuleCW64 BIT Secure Cam / Dualcrypt / ACS 5.0Aktuell erhältlich
NEOTIONPrime Sentinel / ACS 3.X / MTVx-6320Aktuell erhältlich
NEOTIONAdaptive Sentinel / ACS 6.x / BIS T readyAktuell erhältlich
SMITPROFESSIONALAktuell erhältlich
NEOTIONCAM Dual DescramblingAktuell erhältlich
HelveticamHelveticamAktuell erhältlich
TechniSatViaccess Secure CAMAktuell erhältlich
TechniSatTechniCAM VAAktuell erhältlich
ICECRYPTICECRYPTAktuell erhältlich
SMITSecure CAM ACS 4.1Aktuell erhältlich
eutelsatPRO via eutelsatAktuell erhältlich

Sat-Access-Karte

Die Schweizer TV-Programme der SRG werden aus rechtlichen Gründen verschlüsselt übertragen, da die Ausstrahlungsrechte vieler Sendungen ausschließlich für die Schweiz gelten; durch änderspezifische Einschränkungen per Geoblocking möglich.

Um die Programme der SRG zu entschlüsseln, ist eine Sat-Access-Karte erforderlich. Selbst Auslandschweizer, die im Besitz einer solchen Karte sind, können die Schweizer Programme praktisch in ganz Europa empfangen.

Die Installation kann sich als sehr einfach gestalten und ist schnell erledigt. Einfach die Karte in das zertifizierte Modul stecken und ab damit ins Empfangsgerät. Um sicherzustellen, dass die Karte einwandfrei funktioniert, überprüfen Sie, ob die Kartennummer in der Menüsteuerung Ihres Empfangsgerätes angezeigt wird. Falls dies nicht der Fall ist, können Sie sich an das Kundencenter Sat Access der SRG wenden, entweder über die Hotline 0848 868 969 innerhalb der Schweiz oder unter +41 58 134 3030 aus dem Ausland. Alternativ steht Ihnen auch Ihr Fachhändler zur Verfügung.

Das CA-Modul fungiert als Verbindungs-Schnittstelle zwischen dem Empfangsgerät und der Sat-Access-Karte. Es wird direkt in den CI-Slot des Endgeräts eingesteckt. Dieses Modul ist erforderlich, um die Entschlüsselung durchzuführen und muss zertifiziert sein. Ältere oder nicht zertifizierte Module können oft Empfangsprobleme verursachen und sollten durch aktuelle Modelle ersetzt werden. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an den Fachhandel.

*Zum Weiterlesen
Geoblocking
Geoblocking bezeichnet die regionale Beschränkung des Zugriffs auf Webseiten und Internetinhalte. Insbesondere im Rahmen des Urheberschutzes für digitale Medien wird diese Technik eingesetzt.

Preisliste

Gemäß der aktuellen Preisliste wird für die Karte eine einmalige Gebühr erhoben. Diese ist zu entrichten, entweder beim Kauf eines entsprechenden Endgeräts über einen Fachhändler oder bei direktem Bezug der Karte bei der SRG. Es ist zu beachten, dass die SRG die Preise jederzeit ändern kann. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

BeschreibungGebührBemerkungen
Mit Wohnsitz in der Schweiz:
Berechtigt zum Bezug sind Einzelpersonen, die ihren Wohnsitz in der Schweiz haben und bei der Einwohnerstelle gemeldet sind, sowie Kabelnetzbetreiber und Betreiber von Gemeinschaftsantennen-Anlagen, deren Netze sich auf schweizerischem Territorium befinden. Es werden maximal zwei Sat-Access-Karten pro Haushalt ausgegeben.
CHF 75.– pro Karte

Einmalgebühr

Es werden maximal zwei Sat-Access-Karten pro Haushalt für die Antragsteller:in und die im gleichen Haushalt wohnhaften Personen ausgegeben. Beim Bezug über den Fachhandel kann jeweils nur eine Karte erworben werden, und zwar zusammen mit dem Kauf eines Satelliten-Receivers oder CA-Moduls. Für jede zusätzliche Karte ist eine schriftliche Begründung erforderlich. Die Karten werden leihweise abgegeben und sind nicht übertragbar.


Mit Wohnsitz im Ausland:
Personen mit festem Wohnsitz im Ausland, die Schweizer Bürgerinnen oder Schweizer Bürger sind, sind berechtigt, die Sat-Access-Karte zu beziehen.

Die Gebühren werden inklusive der Mehrwertsteuer des Nutzungslandes, also des effektiven Einsatzortes der Sat-Access-Karte, erhoben.
CHF 75.– pro Karte
Einmalgebühr
+
CHF 120.– Distributionskosten-Beitrag im Jahr, pro Karte
+
MWST
des jeweiligen Nutzungslandes
Es werden maximal zwei Sat-Access-Karten pro Haushalt für die Antragsteller:in und die im gleichen Haushalt wohnhaften Personen ausgegeben. Für jede zusätzliche Karte ist eine schriftliche Begründung erforderlich. Die Karten werden leihweise abgegeben und sind nicht übertragbar.
Mit Wohnsitz im Ausland und Wohneigentum in der Schweiz: -Bestellungen werden ausschließlich direkt bei Sat Access bearbeitet.

Online-Bestellungen oder Bestellungen über Fachhändel sind nicht möglich.
Kartenerneuerung:
Es ist nicht erforderlich, eigenständig tätig zu werden. Sie müssen erst reagieren, wenn Sie per E-Mail oder Brief kontaktiert werden.
CHF 25.– pro Karte
Einmalgebühr
Die Sicherheit älterer Generationen von Sat-Access-Karten ist nicht mehr gewährleistet. Aus diesem Grund sollten ältere Kartenversionen bei Bedarf, etwa alle fünf Jahre, ersetzt.
*Weitere Information ueber Preise sind in den allgemeinen Geschäftsbedingungen zu entnehmen.


Streaming – Weltweites Streamen, wann und wo immer Sie wollen

schweizer tv im ausland schauen

Jeder mit dem World Wide Web verbundene Haushalt kann neben zahlreichen Informationsmöglichkeiten auch TV-Programme empfangen.

Sie haben die Möglichkeit, Ihr eigenes Programm zusammenzustellen, beispielsweise aus den vielfältigen Sendungen des Schweizer SRG über die Player "Play RTS", "Play RSI", "Play RTR", "Play SWI", "Play SRF" sowie über die verschiedenen Streamingdienstanbietern.

Dabei genießen Sie die Freiheit, Videos und Filme von verschiedenen Anbietern absolut orts- und zeitunabhängig abzurufen. Dies können Sie auf Ihrem internetfähigen Fernseher, Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone tun.

Hierbei ist jedoch zu beachten, dass länderspezifische Einschränkungen durch Geoblocking eintreten kann.

*Zum Weiterlesen
Smartphone

Später erhielt das kompakte Gerät zusätzlich die Funktion eines tragbaren Medienabspielgeräts, einer Digital- und Videokamera sowie eines GPS-Navigationsgeräts. Ein zentrales Merkmal moderner Smartphones sind berührungsempfindliche Bildschirme, über die sowohl Standard-Webseiten als auch mobil optimierte Webseiten dargestellt werden können. Die schnelle Internetverbindung erfolgt wahlweise über eine mobile Breitbandverbindung über den Mobilfunkanbieter oder per WLAN.
WLAN

Die Abkürzung steht für "Wireless Local Area Network", ein lokales drahtloses Netz, das auch als Hotspot bezeichnet wird und öffentlichen drahtlosen Internetzugang ermöglicht. WLANs sind häufig in Hotels, Restaurants, Flughäfen, Bahnhöfen, öffentlichen Plätzen und zu Hause installiert. Die meisten Internetanbieter stellen ihren Kunden heute einen WLAN-fähigen Router zur Verfügung.

Viele Bezeichnungen für einen gemeinsamen Nenner

Das Gemeinsame bzw. der gemeinsame Nenner aller Bezeichnungen ist die digitale Übertragung von Fernsehprogrammen und Filmen über ein digitales Datennetz.

Hierbei werden die Technologien, die dem Internet zugrunde liegen, verwendet. Die Anbieter - auch Provider genannt - stellen auf Streaming-Servern Videos bereit, die live, zeitversetzt oder einfach jederzeit nach Bedarf (on-demand) abgerufen werden können.

Für das Fernsehen über das Internet sind verschiedene Bezeichnungen im Gebrauch. So spricht man oft von:

  • Internetstreaming, Videostreaming, Audiostreaming
  • Internet-Video
  • Internet-TV, Web-TV oder Internetfernsehen
  • Video on Demand
  • Live-Streaming
  • IPTV
  • Apple TV
  • Podcast

Schweizer TV-Portale: jeder Bildschirm ist ein Fernseher

Schweizer TV-Portale ermöglichen das Streaming von Programmen aus der Schweiz und dem Ausland plattformübergreifend in Ihr Wohnzimmer und auf Ihre mobilen Geräte. Je nach Abonnement, das von kostenlos bis zu einer monatlichen Gebühr reichen kann, bieten sie über 200 Sender in verschiedensten Bild- und Tonqualitäten.

Streaming vs. IPTV mit Box

Unter Streaming, Web-TV oder Internetfernsehen versteht man Fernseh- und Videoangebote, die über das Internet ausgestrahlt und genutzt werden können. Hierbei sind Sie unabhängig von Ihrem Internetprovider und haben die Freiheit bei der Wahl Ihres Endgerätes. Die Qualität von Bild und Ton hängt von der verfügbaren Internetgeschwindigkeit sowie vom Angebot Ihres Providers ab.

Mit IPTV werden Fernseh- und Radiodienste bezeichnet, die einem geschlossenen und registrierten Benutzerkreis über IP-Netze zur Verfügung gestellt werden. IPTV-Systeme werden ebenfalls per Internet ausgeliefert. Für den Empfang benötigen Sie eine Set-Top-Box, die in der Regel vom selben Provider bereitgestellt wird. IPTV-Dienste bieten eine definierte, konstante Qualität und sind für die Nutzung auf verschiedenen Endgeräten bestimmt.

*Zum Weiterlesen
Internetfernsehen oder Web-TV
Internetfernsehen oder Web-TV steht für Fernseh- und Videoangebote, die im offenen Internet betrieben und von jedermann genutzt werden können. Die Nutzung erfolgt auf dem Computer. Die Qualität des Internetfernsehens reicht in der Regel nicht aus, um auf großen TV-Bildschirmen wiedergegeben zu werden. Eine Service-Qualität ist nicht garantiert.
IPTV
Für die Nutzung ist in der Regel eine Set-Top-Box des Dienstanbieters erforderlich. Der Begriff IPTV taucht jedoch auch im Kontext des einfachen Web-TV oder Internetfernsehens auf, das im freien Internet angeboten wird. Die Nutzung ist zwar mehrheitlich kostenlos, jedoch von den Verbindungsmöglichkeiten und den Anbietern der Inhalte abhängig.

Play Suisse: Filme und Serien aus der ganzen Schweiz streamen

Play Suisse ist die Streaming-Plattform der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG SSR) , die das Beste an Eigen- und Koproduktionen der Unternehmenseinheiten SRF, RTS, RSI und RTR bietet – zum ersten Mal überhaupt ohne Sprachbarrieren.

Die Inhalte sind mit wählbaren Untertiteln in Deutsch, Französisch oder Italienisch abrufbar. Nutzen Sie diese kostenlose Plattform auf Ihrem Fernseher, Smartphone oder Computer. Erfahren Sie mehr über Play Suisse.

Regionale Player

Die Videoplattformen "Play RSI", "Play RTR", "Play SWI", "Play SRF" und "Play RTS" bieten Ihnen die Möglichkeit, sämtliche Sendungen der SRG im Internet anzusehen.

Durch einen einfachen "Klick in die Ecke" oben rechts können Sie bequem zwischen den Angeboten von SRF, RTS, RSI, RTR und swissinfo wechseln.

Darüber hinaus stehen Ihnen die regionalen Player der SRG auch als Apps für Android- und iOS-Geräte zur Verfügung, sowohl für Smartphones als auch Tablets.

Es ist wichtig zu beachten, dass aufgrund von Geoblocking möglicherweise bestimmte Inhalte nur in der Schweiz verfügbar sind. Geoblocking ist eine Technologie, die regionale Beschränkungen für den Zugriff auf Inhalte im Internet ermöglicht.

Daher kann es sein, dass einige Sendungen und Streams außerhalb der Schweiz nicht abrufbar sind.

Im nächsten Abschnitt sollen im Detail die verschiedenen Methoden zur Überwindung von geografischen Beschränkungen besprochen werden.

Methoden zur Überwindung von geografischen Beschränkungen

schweizer tv im ausland sehen

Internet-Nutzer können auf geografische Beschränkungen stoßen, die den Zugriff auf bestimmte Inhalte oder Dienste einschränken.

Diese Beschränkungen können durch verschiedene Methoden umgangen werden, um eine freiere Nutzung des Internets zu ermöglichen, wie z.B. für Streaming von Schweizer TV im Ausland .

Wir werden verschiedene Methoden zur Überwindung geografischer Beschränkungen - VPN und Proxy - erkunden und ihre Anwendungen für einen uneingeschränkten Online-Zugang beleuchten.

Verwendung eines VPN (Virtual Private Network) als Methode

  1. Erklärung der VPN-Technologie:
    • Ein Virtual Private Network (VPN) ist eine Technologie, die eine sichere und verschlüsselte Verbindung zwischen einem Nutzer und dem Internet herstellt.
    • Durch die Nutzung von verschlüsselten Tunneln ermöglicht ein VPN die Übertragung von Daten über unsichere Netzwerke, wodurch die Privatsphäre und Sicherheit erhöht werden - persönliche Daten schützen.
  2. Vorteile der Verwendung eines VPNs:
    • Geografische Beschränkungen umgehen: VPNs ermöglichen es Internet-Nutzern, virtuell in einem anderen geografischen Standort zu erscheinen, was den Zugriff auf regionale Inhalte erleichtert; Geoblocking umgehen.
    • Sicherheit und Datenschutz: Die Verschlüsselung des Datenverkehrs schützt vor potenziellen Bedrohungen und bewahrt die Privatsphäre des Benutzers.
    • Anonymität bewahren: VPNs helfen, die eigene IP-Adresse zu verschleiern bzw. Ihre IP-Adresse ändern, wodurch die Online-Aktivitäten anonymisiert werden.
      HINWEIS:
      Ihre aktuelle IP-Adresse
      IP:
      City:
      Country:
      ISP:
       
    • Sichere Verbindungen in unsicheren Netzwerken: Insbesondere in öffentlichen WLAN-Netzwerken schützt ein VPN vor potenziellen Sicherheitsrisiken.
    • Freier Zugriff auf blockierte Inhalte: Durch das Umgehen von Zensur oder Einschränkungen ermöglicht ein VPN den uneingeschränkten Zugang zu bestimmten Inhalten und Diensten.

Nutzung eines Proxy als Methode

  1. Funktionsweise von Proxies:
    • Ein Proxy-Server fungiert als "Vermittler" zwischen dem Benutzer und dem Internet. Er nimmt Anfragen des Benutzers entgegen und leitet sie an die Ziel-Website weiter.
    • Durch die Verwendung eines Proxies kann der Benutzer seine tatsächliche IP-Adresse verbergen und eine andere Adresse verwenden, um auf Webinhalte zuzugreifen; z.B. wenn sie gerade in Thailand sind und auf Schweizer TV Inhalte zugreifen möchten und Ländersperren umgehen müssen.
    • Es gibt verschiedene Arten von Proxies, darunter transparente, anonyme und Elite-Proxies, die jeweils unterschiedliche Grade an Anonymität bieten.
  2. Einschränkungen und Sicherheitsüberlegungen:
    • Langsamere Geschwindigkeiten: Die Nutzung eines Proxies kann die Internetgeschwindigkeiten beeinträchtigen, da die Daten durch einen zusätzlichen Server geleitet werden.
    • Vertrauenswürdige Quellen wählen: Kostenlose Proxies können Sicherheitsrisiken darstellen. Es ist ratsam, vertrauenswürdige Proxy-Dienste zu verwenden, um Datenschutz und Sicherheit zu gewährleisten.
    • Protokolle beachten: Einige Proxies speichern Logdateien, die die Online-Aktivitäten der Benutzer verfolgen können. Die Auswahl eines Proxies mit klaren Datenschutzrichtlinien ist wichtig.
    • Nicht für alle Anwendungen geeignet: Manche Anwendungen, insbesondere solche, die eine sichere Verbindung erfordern, sind möglicherweise nicht kompatibel mit Proxy-Servern.

Auswahl eines geeigneten Ansatzes

Zur Auswahl eines Ansatzes, ob und wann entweder VPNs oder Proxies für verschiedene Anwendungsfälle geeignet sind, soll hier ein Vergleich zwischen VPN und Proxy kurz erläutert werden sowie auch die Abhängigkeit von individuellen Bedürfnissen und technischen Voraussetzungen

Vergleiche zwischen VPN und Proxy
1. Vor- und Nachteile: VPN (Virtual Private Network)
Vorteile VPN:
  • Hohe Sicherheit: VPNs bieten eine starke Verschlüsselung des gesamten Datenverkehrs.
  • Anonymität: Durch das Verschleiern der IP-Adresse gewährleistet ein VPN eine erhöhte Anonymität.
  • Vielseitigkeit: VPNs ermöglichen den Zugriff auf geografisch eingeschränkte Inhalte und bieten eine umfassende Netzwerksicherheit.
Nachteile VPN:
  • Geschwindigkeitsverlust: Die Verschlüsselung kann zu einer leichten Verlangsamung der Internetgeschwindigkeit führen.
  • Kosten: Viele hochwertige VPN-Dienste erfordern kostenpflichtige Abonnements.
2. Vor- und Nachteile: Proxy
Vorteile Proxy:
  • Schnelligkeit: Proxies können in der Regel eine schnellere Verbindung bieten, da sie weniger komplexe Verschlüsselungsprotokolle verwenden.
  • Einfache Einrichtung: Proxies erfordern oft keine spezielle Softwareinstallation und können leicht eingerichtet werden.
  • Kosten: Es gibt kostenlose Proxy-Dienste, während kostenpflichtige Optionen in der Regel erschwinglich sind.
Nachteile Proxy:
  • Geringere Sicherheit: Proxies bieten oft eine schwächere Sicherheit im Vergleich zu VPNs.
  • Begrenzte Anonymität: Die Anonymität ist möglicherweise nicht so hoch wie bei VPNs, da nicht der gesamte Datenverkehr verschlüsselt wird.
  • Eingeschränkte Funktionalität: Proxies sind weniger vielseitig und bieten möglicherweise keinen umfassenden Schutz.
Abhängigkeit von den individuellen Bedürfnissen und technischen Voraussetzungen
  • Individuelle Bedürfnisse: Während VPNs für umfassende Sicherheit und Anonymität geeignet sind, können Proxies eine schnellere Option für bestimmte Anwendungsfälle sein.
  • Technische Voraussetzungen: Die Auswahl zwischen VPN und Proxy hängt von den technischen Anforderungen, dem gewünschten Sicherheitsniveau und den finanziellen Möglichkeiten des Nutzers ab.

Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Verwendung von VPN und Proxy

1. Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Verwendung von VPN

Die Verwendung eines VPNs ermöglicht es, geografische Beschränkungen zu überwinden und einen sicheren Internetzugang zu gewährleisten.

Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie ein VPN für den Zugriff auf Inhalte aus der Schweiz verwenden können.

i) Schweizer TV im Ausland empfangen: Auswahl zuverlässiger VPN-Anbieter

Unsere ausführlichen Tests und Vergleiche haben ergeben, dass die folgenden VPN-Anbieter in unserem Ranking die besten für den Empfang von Schweizer TV von außerhalb sind.

Unsere Auswahl wurde durch einen sorgfältigen Überprüfungsprozess geleitet, bei dem Faktoren wie hohe Geschwindigkeit, zuverlässige Server in der Schweiz und robuste Datenschutzrichtlinien berücksichtigt wurden.

Ranking

1
Bewertung lesen
Jetzt können Sie ExpressVPN 30 Tage lang kostenlos testen. Nicht zufrieden Geld zurück.
4
Bewertung lesen
Private Internet Access VPN

Auf den BesteVPNAnbieter finden Sie unsere detaillierte Bewertung und Rangliste der Top VPN Anbieter. Mit diesen VPN-Anbietern können Sie das Schweizer TV von überall auf der Welt problemlos genießen.

ii) Installation und Konfiguration des VPN-Clients

Die Installation und Konfiguration des VPN-Clients soll am Beispiel von ExpressVPN ggezeigt werden:

  1. Anmeldung und Download:
    • Besuchen Sie die offizielle Website von ExpressVPN und erstellen Sie ein Konto.
    • Laden Sie die entsprechende Software für Ihr Betriebssystem herunter.
  2. Installation des VPN-Clients:
    • Öffnen Sie die heruntergeladene Datei und starten Sie den Installationsprozess.
    • Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Software zu installieren.
  3. Anmeldung und Aktivierung:
    • Starten Sie ExpressVPN nach der Installation und melden Sie sich mit Ihren Anmeldedaten an.
    • Geben Sie den Aktivierungscode ein, den Sie während des Anmeldevorgangs erhalten.
  4. Serverauswahl:
    • Wählen Sie einen Serverstandort in der Schweiz aus der Liste verfügbarer Server aus.
  5. Verbindung herstellen:
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche zum Herstellen der Verbindung, um sich mit dem ausgewählten Schweizer Server zu verbinden.
  6. Verbindung überprüfen:
    • Überprüfen Sie, ob Ihre IP-Adresse jetzt eine Schweizer Adresse ist, um sicherzustellen, dass die Verbindung erfolgreich hergestellt wurde.

Mit diesen Schritten können Sie ExpressVPN auf Ihrem Gerät installieren und konfigurieren, um von außerhalb auf Schweizer Fernsehsender zuzugreifen, z.B. auf SRF1.
*Beachten Sie, dass die genauen Schritte je nach VPN-Anbieter variieren können.

2. Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Verwendung von Proxy
  1. Auswahl eines zuverlässigen Proxy-Anbieters:
    • Recherchieren Sie und wählen Sie einen vertrauenswürdigen Proxy-Dienstleister.
  2. Konfiguration des Proxy-Servers:
    • Gehen Sie in die Netzwerkeinstellungen Ihres Browsers oder Systems.
    • Geben Sie die Adresse und Portnummer des ausgewählten Proxy-Servers ein.
  3. Überprüfung der Verbindung:
    • Stellen Sie sicher, dass die Verbindung zum Proxy erfolgreich hergestellt wurde.
  4. Testen Sie die geänderte IP-Adresse:
    • Überprüfen Sie Ihre IP-Adresse, um sicherzustellen, dass der Proxy aktiv ist.
  5. Zugriff auf geografisch eingeschränkte Inhalte:
    • Besuchen Sie die gewünschte Website - z.B. RTS und genießen Sie den Zugriff auf geoblockte Inhalte.

*Beachten Sie, dass die Verwendung von Proxies gewisse Einschränkungen und Sicherheitsrisiken mit sich bringen kann.

FAQ - Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen

Welche Vorteile bieten VPNs?

VPNs bieten den Nutzern verschiedene Vorteile, die sowohl die Umgehung von geografischen Beschränkungen als auch die Erhöhung von Sicherheit und Datenschutz umfassen:

  1. Geo-Blockaden umgehen und gegen Zensur kämpfen:
  2. Erhöhte Sicherheit und Datenschutz:
    • Verschlüsselung der Daten: VPNs verschlüsseln den Internetverkehr, sodass persönliche Daten vor neugierigen Blicken geschützt sind. Dies ist besonders wichtig, wenn sensible Informationen über öffentliche Wi-Fi-Netzwerke übertragen werden.
    • Versteckte IP-Adresse: VPNs ermöglichen es Nutzern, ihre tatsächliche IP-Adresse zu verbergen, indem sie eine virtuelle IP-Adresse verwenden. Dies trägt dazu bei, die Anonymität zu wahren und verhindert, dass Websites oder Dienste den genauen Standort des Nutzers identifizieren können.
    • Sicherheit in öffentlichen Wi-Fi-Netzwerken: VPNs bieten eine zusätzliche Sicherheitsebene, wenn Nutzer öffentliche Wi-Fi-Netzwerke nutzen, indem sie die Verbindung sichern und vor potenziellen Bedrohungen schützen.

Durch die Kombination dieser Funktionen ermöglichen VPNs den Nutzern einen sicheren und uneingeschränkten Zugang zu Inhalten im Internet.

In welchen Ländern sind VPNs eingeschränkt?

Die Verwendung von Virtual Private Networks (VPNs) ist in einigen Ländern beschränkt oder sogar verboten. Die Gründe dafür können vielfältig sein und reichen von Sicherheitsbedenken bis hin zu Zensurabsichten.

Hier sind einige Länder, in denen VPNs eingeschränkt oder verboten sein können:

  1. China: Die Regierung in China hat strenge Kontrollen über das Internet und verbietet den Zugriff auf viele ausländische Websites und Dienste. VPNs werden oft blockiert, um die Zensur zu verschärfen.
  2. Russland: Russland hat Gesetze erlassen, die die Verwendung von VPNs und anonymen Online-Tools einschränken. Dienstanbieter sind verpflichtet, den Zugang zu Websites zu blockieren, die von der russischen Regierung als bedrohlich betrachtet werden.
  3. Iran: Die iranische Regierung hat die Nutzung von VPNs in der Vergangenheit eingeschränkt, um die Kontrolle über den Internetzugang der Bürger zu verstärken.
  4. Vereinigte Arabische Emirate (VAE): Die VAE haben Gesetze gegen die Verwendung von VPNs erlassen, um die Überwachung des Internetverkehrs zu erleichtern.
  5. Türkei: Die Türkei hat die Verwendung von VPNs in der Vergangenheit beschränkt, insbesondere in Zeiten politischer Unruhen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Situation in Bezug auf die Nutzung von VPNs sich ändern kann, und die genannten Länder können ihre Politik entsprechend anpassen. Personen, die VPNs verwenden möchten, sollten die lokalen Gesetze und Vorschriften in ihrem Land überprüfen.

Was ist Internetfernsehen?

Internetfernsehen, auch als IPTV (Internet Protocol Television) bezeichnet, ist eine Form des Fernsehens, bei der Fernsehsendungen und -inhalte über das Internet übertragen und empfangen werden. Im Gegensatz zum herkömmlichen terrestrischen, Kabel- oder Satellitenfernsehen wird Internetfernsehen über Internetprotokolle und Breitbandverbindungen bereitgestellt.

Hier sind einige Merkmale und Aspekte des Internetfernsehens:

  1. Übertragung über IP-Netze: Internetfernsehen nutzt das Internetprotokoll (IP) zur Übertragung von Fernsehsignalen. Es erfolgt eine kontinuierliche Datenübertragung über IP-Netze, was eine flexible und skalierbare Übertragung ermöglicht.
  2. Verschiedene Endgeräte: Internetfernsehen kann auf verschiedenen Endgeräten empfangen werden, darunter Fernseher, Computer, Tablets, Smartphones und Set-Top-Boxen. Dies ermöglicht den Nutzern, Inhalte nach ihren Vorlieben und Anforderungen anzusehen.
  3. On-Demand und Live-Streaming: Neben Live-Streaming bieten viele Internetfernsehanbieter auch On-Demand-Inhalte an. Nutzer können Sendungen und Filme zu einem Zeitpunkt ihrer Wahl ansehen.
  4. Interaktive Funktionen: Einige Internetfernsehdienste bieten interaktive Funktionen wie die Möglichkeit, Inhalte zu pausieren, zurückzuspulen oder vorzuspulen. Auch interaktive Anwendungen und Zusatzinformationen können integriert sein.
  5. Vielfältige Inhalte: Internetfernsehen bietet Zugang zu einer breiten Palette von Inhalten, darunter traditionelle Fernsehsender, Streaming-Dienste, Mediatheken und spezielle Online-Kanäle.
  6. IPTV-Dienste: In einigen Fällen wird der Begriff IPTV speziell für geschlossene, von Anbietern kontrollierte Dienste verwendet, bei denen der Nutzer eine Set-Top-Box benötigt, um den Dienst zu nutzen.

Internetfernsehen hat die Art und Weise, wie Menschen Fernsehen konsumieren, erheblich verändert und bietet eine flexible Alternative zu traditionellen Rundfunkmethoden.

Wie empfange ich Internetfernsehen?

Um Internetfernsehen zu empfangen, benötigen Sie einige grundlegende Elemente und können dann je nach Ihren Präferenzen und Geräten unterschiedliche Ansätze wählen. Hier sind die allgemeinen Schritte:

  1. Breitbandinternetverbindung: Stellen Sie sicher, dass Sie über eine stabile und ausreichend schnelle Breitbandinternetverbindung verfügen (Bandbreite mind. 250 Kbit/s). Eine hohe Bandbreite ist besonders wichtig, um eine reibungslose Übertragung von Streaming-Inhalten zu gewährleisten.
  2. Endgerät: Wählen Sie das Endgerät aus, auf dem Sie Internetfernsehen empfangen möchten. Dies kann ein Smart-TV, ein Computer, ein Tablet, ein Smartphone oder eine Set-Top-Box sein.
  3. Apps und Plattformen: Abhängig von Ihrem Endgerät gibt es verschiedene Apps und Plattformen, über die Sie Internetfernsehen empfangen können. Hier sind einige Beispiele:
    • Smart-TV: Viele moderne Smart-TVs verfügen über vorinstallierte Apps für bekannte Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon Prime Video, YouTube usw.
    • Computer: Nutzen Sie Webbrowser, um auf Streaming-Plattformen zuzugreifen, oder installieren Sie spezifische Anwendungen für Dienste.
    • Tablet und Smartphone: Laden Sie die entsprechenden Apps aus den App-Stores herunter, um auf Inhalte zuzugreifen.
    • Set-Top-Boxen: Geräte wie Apple TV, Roku, Amazon Fire Stick oder Android-basierte Boxen bieten eine Vielzahl von Streaming-Apps.
  4. Streaming-Dienste: Abonnieren Sie die Streaming-Dienste Ihrer Wahl. Dies können kostenpflichtige Dienste wie Netflix, Amazon Prime Video, Disney+ oder kostenlose Plattformen wie YouTube sein.
  5. Anmeldung und Konfiguration: Melden Sie sich bei den Streaming-Diensten an und konfigurieren Sie Ihr Konto. Dies kann die Auswahl von Präferenzen, das Hinzufügen von Favoriten und das Einrichten von Benachrichtigungen umfassen.
  6. Internetfernsehen genießen: Nachdem Sie alles eingerichtet haben, können Sie nun Internetfernsehen genießen. Durchsuchen Sie die verfügbaren Inhalte, starten Sie Sendungen oder Filme nach Bedarf und nutzen Sie gegebenenfalls Funktionen wie Pause oder Rückspulen.

Denken Sie daran, dass die genauen Schritte je nach den von Ihnen gewählten Plattformen und Geräten variieren können.

Wie viel kostet Internetfernsehen?

Grundsätzlich ist das Internetfernsehen kostenlos. Bei Bedarf existieren Angebote (teilweise kostenpflichtig) für zusätzliche Funktionen und Dienstleistungen.

Ich habe eine Satellitenempfangsanlage. Wie kann ich die Programme der SRG empfangen?

Um die empfangenen digitalen Signale zu entschlüsseln und für Ihren Fernseher aufzubereiten, benötigen Sie entweder eine Set-Top-Box oder ein modernes TV-Gerät mit integriertem DVB-S2-Tuner. Beide Geräte sollten UHD-tauglich sein und/oder HEVC bzw. H.265 unterstützen sowie eine HbbTV-Funktion enthalten.

Ihre Empfangsanlage muss auf den Satelliten Eutelsat Hot Bird 13° Ost ausgerichtet sein. Zusätzlich ist eine Sat-Access-Karte erforderlich, um die Programme freizuschalten.

Aufgrund urheberrechtlicher Bestimmungen werden die meisten Programme verschlüsselt ausgestrahlt und dürfen nur von Personen, die in der Schweiz wohnhaft sind, oder von Schweizer Haushalten im Ausland entschlüsselt werden.

Zusammenfassung

Insgesamt lässt sich feststellen, dass der Zugang zu Schweizer Fernsehen im Ausland durch verschiedene Methoden, darunter Satellit und Online-Streaming, realisierbar ist. Die Herausforderung besteht darin, geografische Beschränkungen zu überwinden und sicher auf die gewünschten TV-Inhalte zuzugreifen.

Unsere Untersuchung zeigt, dass die Verwendung eines Virtual Private Networks (VPN) im Vergleich zu Satellitenfernsehen eine effektive, unkomplizierte und flexiblere Lösung bietet, weil es Ihnen die Möglichkeit eröffnet, die Vorteile des Webs überall, wann und wo immer sie wollen zu nutzen. Und die Angebote für Fernsehen via Internet wachsen rasant und bieten Ihnen eine Vielzahl von zusätzlichen Möglichkeiten:

  • Weltweiter Zugriff auf SRG-Angebote: Frei empfangbare Angebote der SRG SSR Fernseh- und Rundfunkprogramme können weltweit genutzt werden.
  • Vielfältige Empfangsgeräte: Das Internetfernsehen ermöglicht den Zugriff über eine breite Palette von Empfangsgeräten, darunter TV-Geräte, PCs, Tablets, Smartphones und mehr.
  • Mobiler Empfang: Mit dem Internetfernsehen können Sie Ihre Lieblingsprogramme auch unterwegs auf mobilen Geräten empfangen.
  • Zugang zu Mediatheken: Nutzer haben Zugang zu Mediatheken, in denen bereits ausgestrahlte Sendungen zur Verfügung stehen. Dies ermöglicht es, verpasste Inhalte nachträglich anzusehen.
  • Replay- und Pause-Funktionen: Internetfernsehen bietet Funktionen wie Replay und Pause, die es den Zuschauern ermöglichen, die Kontrolle über ihre Seherfahrung zu haben, indem sie Sendungen zeitversetzt ansehen oder pausieren können.

Diese Vorteile tragen dazu bei, dass das Fernsehen via Internet eine flexible und praktische Option für Zuschauer darstellt. Es bietet Schweizern, die im Ausland leben, eine Verbindung zu ihrer Heimatkultur, Sprache und aktuellen Ereignissen.

Die Verwendung von VPNs in erster Linie (und Satellitenübertragung in zweiter Linie) stellt sicher, dass diese Verbindung aufrechterhalten wird, unabhängig von geografischen Barrieren.

Unsere Mission

Unsere Mission:

"Unser Ziel bei Beste VPN Anbieter ist es, die besten VPNs zum Schutz Ihrer Privatsphäre und des Internets bereitzustellen."

Wir glauben an:

  • Anwender brauchen Werkzeuge, um ihre Daten online zu schützen. Dieses Werkzeug existiert bereits: Es ist ein virtuelles privates Netzwerk (VPN)
  • Privatsphäre im Internet ist ein Grundrecht
  • Technologischer Fortschritt ist unvermeidlich
  • VPNs sind für jeden da, um das digitale Leben sicherer zu machen
  • Ehrliche und leicht verständliche Bewertungen

6 comments on “Schweizer Fernsehen im Ausland schauen”

  1. Ich bin viel im Ausland unterwegs. Deshalb ist ein VPN für mich ein absolutes Muss. Ich habe mir eines auf Basis der Artikel auf dieser Seite ausgesucht und bin total zufrieden. Kann ich nur empfehlen. Und danke für eure Beiträge! Weiter so!

  2. Eigentlich wollte ich ein gratis VPN abonnieren. Dann bin ich hier auf die Seite gestoßen und ihr ratet ab davon. Ist ein gratis VPN wirklich nicht geeignet?

    1. Ein gratis VPN empfehle ich definitiv nicht. Denn du bist nicht sicher. Die Anbieter verkaufen nicht selten die Daten an den Höchstbietenden. Zudem heben sie oft keine Geoblockaden auf. Und du wirst mit lästiger Werbung überflutet. Das ist alles nicht das, was man möchte. Nimm lieber ein bezahltes VPN. Gute VPN Dienste sind nicht teuer, und die Investition lohnt sich. Am besten du nimmst eines der VPNs aus meinem Artikel. Ich habe sie alle selbst getestet und für gut befunden. Melde dich gerne, wenn du noch mehr Fragen hast.

Antwort hinterlassen

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram